Volterra

VELATHRI VOLATERRAE VOLTERRA
Volterra - etruskisch, römisch, mittelalterlich geprägt. Historischer, kontinuierlicher Querschnitt einer 3000- jährigen nachvollziehbaren Kulturentwicklung, erlebbar in vielen Dokumenten, Funden und Baudenkmäler- sichtbare Zeugnisse der noch heute bedeutenden Kulturstadt.






Etruskisches Tor - ca. 2300 Jahre alt

Die metallischen Hügeln bei Volterra
(Coline metalifere)
3000 Jahre alte Stadt.
Exponierte und strategische Lage, beeindruckende Stadtgestalt, Sedimentierung ihrer architektonischen Epochen. Geographisch und geologisch faszinierendes Ambiente, reich an Mineralien, geothermischen Vorkommen und Bodenschätzen- immer begehrtes und stets umkämpftes Territorium .
3000 Jahre erlebbare Kunst- und Kulturgeschichte, gebildet von einer traditionsreichen Bewahrung und Weitergabe von Wissen, handwerklichen und künstlerischen Fertigkeiten, versinnbildlicht im Alabasterkunsthandwerk, der Malerei und der Baukunst.

mittelalterliches Alabasterkapitell
3000 Jahre gegenwärtige Vergangenheit- Abbild ihrer bewegten Geschichte, fordert zum Nachdenken über das Wesen der historischen Stadt, provoziert verantwortungsvolles Planen unserer Zukunft und verpflichtet zur Pflege dieses europäischen kulturellen Erbes.

Volterra, eine aktive und lebendige Stadt, will ihre traditionelle Rolle als Kultur- und Studienstadt bewahren. Ihre außerordentliche historische Orginalität weckt internationales und wissenschaftliches Interesse und vernetzt europäische Geschichte und Kultur. Sie bietet dem Forschenden, Lehrenden und Studierenden eine Fülle von idealen Studien- und Anschauungsobjekten. Ihre besondere Ausstrahlungs- und Anziehungskraft führt Menschen unterschiedlicher Nationalitäten zusammen, begeistert sie, sich für diese Stadt zu engagieren: ein ideales Ambiente für das LABORATORIO UNIVERSITARIO EUROPEO. LABORATORIO UNIVERSITARIO EUROPEO VOLTERRA


Bis zu einer Tiefe von 7m reicht
die antike Geschichte von Volterra